Eintritt

Die Lanyards für die Backstage Pässe der 12 Musiker stehen bereit

Im dritten Jahr Village Jazz werden die Erfahrungen aus den ersten beiden Festivals angewendet, um unserem Publikum ein ungestörtes Musikerlebnis zu bieten. Aus dem unüberschaubaren „Eintritt frei“ wird „Eintritt: freiwillige Spende“.

Ab 17:00 werden Zählbändchen ausgegeben, die für den Besuch aller drei Konzerte gültig sind und am Zelteingang vorgewiesen werden müssen. Damit wollen wir sicher stellen, dass alle Besucher auch wirklich gekommen sind, um die Musik zu genießen und allfällige private Unterhaltungen während der Darbietungen gerne vor dem Zelt oder in Turners Café führen. Das gesamte Festzelt wird diesmal bestuhlt um die Geräuschkulisse von der Schank im hinteren Teil des Zeltes zu vermeiden.

Für Speis und Trank sorgt Turners Café – bei Getränken nach unseren Mehrweg-Bechern fragen, dann können sie auch ins Zelt mitgenommen werden. Wir sind ein Green Event, daher bitte nach Möglichkeit das Auto daheim lassen, mit dem 53er Bus anreisen und keinen Abfall hinterlassen. Das Zelt muss am darauf folgenden Morgen besenrein übergeben werden. Freiwillige Mithelfer melden sich bitte bei mir. Es gibt T-Shirts und andere Goodies.

Ich hoffe, dass diese Änderungen im Sinne der Jazzliebhaber sind und sehe Kommentaren gerne entgegen.

Gerald Ganglbauer


Beitrag veröffentlicht

in

von

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert